Longieren:


Das Longieren dient der sinnvollen Gymnastizierung und fördert die Balance, Konzentration und Kommunikation zwischen Mensch und Pferd.

 

Die Grundlagen werden von Anfang an gelernt und in den weiteren Einheiten zusammen mit dem Pferd geübt. Sobald die Grundlagen für LongenführerIn und Pferd umgesetzt werden können, werden wir uns Hauptsächlich mit dem Lösen und Arbeiten der einzelnen Strukturen wie Muskeln, Faszien usw. des Pferdes beschäftigen. Denn damit ein Pferd optimal über den Rücken gehen kann, müssen sämtliche Strukturen locker sein, Muskeln müssen mühelos an- und entspannen können, damit sie optimal trainiert werden und Kraft aufbauen können. 

 

Mittels Dualgassen, Pylonen und Stangen kann das Longieren abwechslungsreich gestaltet werden. Das Longieren erfolgt am Kappzaum oder am Halfter. Das Longieren mit Hilfszügel biete ich nicht an.